Umweltbildung / BNE

Natur- und Umweltbildung sowie Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) haben in unserer Arbeit einen hohen Stellenwert. Unsere natur- und umweltpädagogischen Angebote machen den Kindern einen emotional-ganzheitlichen Zugang zur Natur möglich. Durch den direkten Kontakt mit der Natur wird

das Naturverständnis gefördert und die Bereitschaft zur Bewahrung der Natur sowie umweltgerechte Verhaltensweisen gestärkt. Das übergeordnete Ziel unserer Umweltbildung ist dabei stets das Prinzip der Nachhaltigkeit. Die Kinder sollen lernen, selbstbestimmt, verantwortungsbewusst und kreativ das eigene Leben im Einklang mit sich selbst und ihrer Mitwelt (menschliche und nichtmenschliche Umwelt) so zu gestalten, dass zukünftige Generationen sowie Menschen in allen Teilen der Welt die gleichen Rechte und Chancen auf ein lebenswertes Dasein erhalten bleiben.

Wir möchten Schlüsselkompetenzen gezielt fördern und damit aktiv zur Erfüllung der Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030 beitragen. Im Fokus unserer Angebote und Projekte stehen dabei die Ziele 4 (hochwertige Bildung), 12 (Nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster) und 15 (Leben an Land).

Als Akteur in einer biologischen Landwirtschaft eignen wir uns ideal für das Konzept „Lernort Bauernhof“. Bauernhofpädagogik bedeutet dabei spielerisches Lernen und Erleben. Das „Selbsttun“ steht hier im Vordergrund. Bei uns kann man vom Samen bis zur Frucht alle Schritte der Lebensmittelerzeugung hautnah erleben und schmecken.