Pastinaken-Humus mit Roter Bete

Zutaten für 4 Personen

300 g       Rote Bete

400 g       Pastinaken             

                Salz     

1              große Zitrone     

2 TL         Ahornsirup     

4 EL        Olivenöl     

3 EL        Tahin (Sesampaste)     

1 TL        gem. Kreuzkümmel     

½ TL       Chilipulver

Zubereitung:

Die Rote Bete waschen und in einem Topf mit Wasser bedecken. Aufkochen und zugedeckt in 45-60 Min. garen, aber nicht zu weich kochen. Abgießen und abkühlen lassen. 

Inzwischen Pastinaken putzen, schälen und klein würfeln. In einen Topf geben, ca. 1 cm hoch Wasser dazugießen, salzen, zum Kochen bringen und zugedeckt in ca. 8 Min. weich garen. Danach die Pastinaken abgießen und abkühlen lassen. Die Rote Bete schälen und sehr klein würfeln (dabei am besten Einmalhandschuhe tragen, weil Rote Bete stark abfärbt).

Zitrone heiß waschen und trocken tupfen, Schale von einer Hälfte fein abreiben, Saft der ganzen Zitrone auspressen. Den Schalenabrieb und 1 EL Zitronensaft mit Ahornsirup verrühren. Nach und nach 2 EL Öl unterschlagen, sodass eine cremige Sauce entsteht. Rote Bete untermischen und abschmecken. Die Pastinaken mit dem übrigen Öl (2 EL), 3-4 EL Zitronensaft und Tahin fein pürieren. Mit Salz, Kreuzkümmel und Chilipulver abschmecken. Mit einem angefeuchteten Esslöffel Nocken vom Pastinaken-Humus abstechen. Rote Bete dazu servieren.

Falls der Humus zu fest wird, einfach etwas warmes Wasser unterrühren.

Guten Appetit!