Lauwarmer Blaukrautsalat


Zutaten für 4 Personen:  
   

                       Salz
   200 g         Bulgur
   500 g         Blauktraut
   2                Zwiebeln
   2 El            Öl
   4 El            Essig
   2 Prisen     Zimtpulver
   4 El            Honig
   4 TL           Harissa, (scharfe Gewürzpaste)
   8 Stiele      Petersilie
   200 g         Joghurt
   4 El            Milch
   200 g         Feta

 

Zubereitung

Arbeitszeit: ca.30 Minuten

½ L Wasser in einem Topf aufkochen. Das Salz und den Bulgur zugeben und zugedeckt bei mildester Hitze 25 Min. quellen lassen.

Inzwischen das Blaukraut putzen, den dicken Strunk keilförmig herausschneiden und das Kraut in feine Streifen hobeln. Die Zwiebeln in halbe, feine Ringe schneiden. Beides in einer Schüssel mit Salz würzen und mit den Händen kräftig durchkneten.
Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Krautmischung darin bei mittlerer Hitze andünsten. Mit Essig,  Zimtpulver,  Honig und Salz würzen und weiterdünsten.
Bulgur mit  Harissa (scharfe Gewürzpaste) würzen. Die Petersilie hacken. Den Joghurt mit der Milch verrühren. Den Feta  grob zerbröseln. Rotkohl mit Bulgur, Feta und Joghurt anrichten und mit Petersilie bestreut servieren.


Guten Appetit!

 

Harissa Gewürzpaste     Einfach selbermachen

Zutaten für 250 gr

125 g          milde rote Chilischoten – waschen und mit Kernen jeweils in 3 Stücke schneiden
2                 kleine Knoblauchzehen – pressen
80 ml          Olivenöl, hitzebeständig
1 Zitrone     davon 2 EL Saft + ½ TL Abrieb
1 TL            Kreuzkümmelpulver
1 TL            Korianderpulver
1 TL            Kümmelpulver
2 EL            gehackter Koriander
                   Kristallsalz

Zubereitung

Vorbereitungszeit ca. 10 Minuten
Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten

Für die Harissa die Chilis in einen kleinen Topf geben, mit Wasser bedecken, 10 Min. kochen lassen und abgiessen.

In der Zwischenzeit das Öl in einem weiteren Topf erhitzen und den Knoblauch 1 Min. andünsten. Dann Kreuzkümmel, Koriander und Kümmel dazugeben und 1 Min. mitdünsten. Schliesslich die Chilis in den Topf geben und 2 Min. mitdünsten.

Den Topfinhalt in einem Mixer pürieren. Dann in eine Schüssel füllen, Zitronensaft und –abrieb einrühren, mit Salz abschmecken und erkalten lassen. Erst danach den Koriander unterheben.

Tipp: Die Harissa-Paste in ein gut verschliessbares Glas füllen und mit Olivenöl bedecken. Wenn die Paste immer gut bedeckt ist und im Kühlschrank steht, dann hält sie sich ca. 1 Monat.