Pastinaken-Humus mit Roter Bete

Zutaten für 4 Personen

300 g       Rote Bete

400 g       Pastinaken             

                Salz     

1              große Zitrone     

2 TL         Ahornsirup     

4 EL        Olivenöl     

3 EL        Tahin (Sesampaste)     

1 TL        gem. Kreuzkümmel     

½ TL       Chilipulver

Zubereitung:

Die Rote Bete waschen und in einem Topf mit Wasser bedecken. Aufkochen und zugedeckt in 45-60 Min. garen, aber nicht zu weich kochen. Abgießen und abkühlen lassen. 

Inzwischen Pastinaken putzen, schälen und klein würfeln. In einen Topf geben, ca. 1 cm hoch Wasser dazugießen, salzen, zum Kochen bringen und zugedeckt in ca. 8 Min. weich garen. Danach die Pastinaken abgießen und abkühlen lassen. Die Rote Bete schälen und sehr klein würfeln (dabei am besten Einmalhandschuhe tragen, weil Rote Bete stark abfärbt).

Zitrone heiß waschen und trocken tupfen, Schale von einer Hälfte fein abreiben, Saft der ganzen Zitrone auspressen. Den Schalenabrieb und 1 EL Zitronensaft mit Ahornsirup verrühren. Nach und nach 2 EL Öl unterschlagen, sodass eine cremige Sauce entsteht. Rote Bete untermischen und abschmecken. Die Pastinaken mit dem übrigen Öl (2 EL), 3-4 EL Zitronensaft und Tahin fein pürieren. Mit Salz, Kreuzkümmel und Chilipulver abschmecken. Mit einem angefeuchteten Esslöffel Nocken vom Pastinaken-Humus abstechen. Rote Bete dazu servieren.

Falls der Humus zu fest wird, einfach etwas warmes Wasser unterrühren.

Guten Appetit!

 

Blumenkohl-Birnen-Suppe

Zutaten für 4 Personen:

4 Schalotten   

1 Stange Stangensellerie   

2 Birnen, geschält   

600 g Blumenkohl    

1 l Gemüsebrühe   

2 EL Crème Fraiche   

100g Gorgonzola   

1 Hand voll Walnüsse   

4-5 Zweige Petersilie

Zubereitung

Schalotten würfeln und den Stangensellerie in feine Ringe schneiden. Beides in einem Topf in etwas Butter anschwitzen.

Blumenkohl in Röschen zerteilen. Die Birnen würfeln. Ein paar Birnenwürfel in eine Schüssel mit kaltem Wasser und einem Spritzer Zitrone legen, damit die Würfel nicht braun werden. Restliche Birne und Blumenkohl mit in den Topf geben und mit der Gemüsebrühe auffüllen.

Ca. 20 Minuten sanft köcheln lassen, bis der Blumenkohl weich ist. 4 Stängel Petersilie grob hacken und zusammen mit der Crème Fraiche und 75g Gorgonzola zur Suppe geben. Ca. 5 Minuten ziehen lassen und danach pürieren.

Walnüsse in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten und danach entnehmen. Restliche Petersilie fein hacken. Den Rest Gorgonzola in kleine Würfel schneiden.Suppe in einem Teller anrichten. Etwas Petersilie, Walnüsse, Birnenwürfel und Gorgonzola in den Teller geben.

Guten Appetit!

Chinakohl-Salat mit schwarzem Rettich

Zutaten für 4 Personen:

500 g         Chinakohl

                  Salz

1                Zwiebel

1                Knoblauchzehe

1 Stück      frischer Ingwer   

300 g         Möhren   

300 g        schwarzen Rettich   

1 Bd          Lauchzwiebeln   

200 g        Basmatireis   

100 ml      Sojasoße     

2 EL          Agavendicksaft

2 EL          Erdnussöl     

75 g          geröstete Erdnüsse     

1/2 Bd       Koriander     

50 g          Röstzwiebeln

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Minuten       Wartezeit: ca 4 Std

Chinakohl putzen, waschen und in feine Streifen. Erneut waschen, abtropfen lassen und anschließend auf einem Blech verteilen. Die Streifen mit 1 TL Salz bestreuen und 4 Stunden ziehen lassen, aber alle 30 Minuten auf dem Blech wenden.
Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken. Möhren und Rettich putzen, gründlich schälen und in feine Stifte schneiden oder hobeln. Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden.

Chinakohl auf eine Seite des Blechs schieben. Restliches vorbereites Gemüse auf der anderen Hälfte verteilen und mit dem entstandenen Sud mischen.

Reis nach Packungsanweisung zubereiten. Sojasoße, Agavendicksaft und Öl verquirlen. Erdnüsse grob hacken. Koriander waschen, trocken tupfen. Blätter abzupfen und, bis auf etwas zum Garnieren, fein hacken. Reis abgießen, abtropfen lassen. Mit Chinakohl und Gemüse in tiefen Schalen anrichten. Mit Koriander, Erdnüssen und Röstzwiebeln bestreuen und mit der Soße beträufeln.

Guten Appetit!

Brokkoli-Gnocchi mit Walnüssen und Tomaten

Zutaten für 4 Personen:

600 g             Brokkoli

500 g             Gnocchi

n. B.               Salzwasser

40 g               Walnüsse

12                  Cherrytomate(n)

2 TL               Agavendicksaft

                      Chiliflocken, Salz und Pfeffer, Olivenöl

Zubereitung:

Arbeitszeit: ca. 20 Minuten

Die Brokkoliröschen in kleine Stücke schneiden. Eine große flache Pfanne mit Wasser füllen, sodass der Boden ca. 2 cm hoch bedeckt ist. Das Wasser zum Kochen bringen. Gnocchi und Brokkoli zusammen in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze dünsten. Das Wasser sollte sprudeln, damit es verkocht. Immer wieder durchmischen, damit es gleichmäßig gar wird.

In der Zwischenzeit die Walnusskerne in kleine Stücke brechen. Die Cherrytomaten vierteln. Eine kleine Pfanne erhitzen, die Walnusskerne hineingeben und ganz kurz anrösten.Dann bei starker Hitze zunächst den Löffel Agavendicksaft hinzugeben und gleich danach die Tomaten. Ca. eine Minute bei starker Hitze die Aromen miteinander verschmelzen lassen, dabei immer gut umrühren. Dann die Pfanne vom Herd nehmen.

Wenn Brokkoli und Gnocchi 8 Minuten gekocht haben, etwas Olivenöl dazugeben. Achtung: Das Wasser sollte in der Zeit gut verkocht sein. Sollte noch eine geschlossene Wasserdecke zu sehen sein, lieber das Wasser abgießen. Mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken würzen und leicht anrösten.

Anschließend auf Tellern anrichten, Tomaten und Walnüsse darüber geben.

Guten Appetit!

Kürbis Risotto

Zutaten für 4 Personen

450 g Kürbisfleisch       

1 Schalotte(n)       

1 Knoblauchzehe(n)       

2 EL Olivenöl       

2 EL Butter   

350 g Risottoreis 

100 ml Weißwein   

1 Liter Gemüsebrühe, heiß   

1 Bund Frühlingszwiebel(n)     

3 EL Crème fraîche     

50 g Parmesan, frisch gerieben                 

Pfeffer   

½ Kästchen Kresse

Zubereitung

Kürbisfleisch in Streifen schneiden. Schalotte und Knoblauch abziehen und fein hacken.Kürbisfleisch in Streifen schneiden. Schalotte und Knoblauch abziehen und fein hacken.


Das Öl erhitzen, die Butter darin zerlassen. Knoblauch, Schalotten und Kürbisstreifen darin andünsten. Den Reis einstreuen und ebenfalls kurz dünsten. Wein angießen, aufkochen. Nach und nach die Brühe angießen. Den Reis ca. 20 Minuten ausquellen lassen.

Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. 5 Minuten vor Ende der Garzeit dazugeben. Créme fraíche und Parmesan unterheben, mit Pfeffer würzen. Kresse abschneiden und aufstreuen.

Guten Appetit!

 

Kürbis-Blumenkohl-Auflauf

Zutaten für 4 Personen:

5             Kartoffeln

600 g      Blumenkohl

600 g      Kürbis

320 ml    Sahne

3     EL    Mehl

1,5 TL     Thymian, getrocknet

1,5 TL     Kreuzkümmel

2   TL      Senfkörner

3             Knoblauchzehen

1    TL     Pfeffer, frisch gemahlen

1,5 TL     Salz

2             Handvoll Kürbiskerne

350 g      Feta-Käse

etwas      Butter für die Form

Zubereitung

Die Knoblauchzehen häuten, fein würfeln oder zerdrücken, in die Sahne einrühren und ziehen lassen.

Kreuzkümmel, Senfsaat, Salz und 0,5 TL  Thymian im Mörser zerreiben. Das Mehl und den Pfeffer zufügen und gut mischen.

Den Schafskäse zerbröseln und mit 0,5 TL Thymian mischen.

Eine Auflaufform buttern und den Ofen auf 220 °C vorheizen.

Den Blumenkohl waschen, trocknen und in große Röschen teilen. Die Röschen in ca. 4 mm dicke Scheiben schneiden. Den Kürbis entkernen, in Spalten schneiden, schälen und quer in messerrückendicke Scheiben schneiden. Die Kartoffeln schälen, waschen und in sehr dünne Scheiben schneiden.Die Kartoffelscheiben auf dem Boden der Form flach auslegen und mit 1/3 der Mehlmischung bestäuben. Die Kürbisstücke darauf verteilen und ebenfalls mit 1/3 der Mehlmischung bestäuben. Zuletzt den Blumenkohl flach auflegen und den Rest des Mehls darüber geben.

Die Sahne über das Gemüse gießen, eine Handvoll Kürbiskerne und zuletzt den Feta darüber streuen.Mit Alufolie abdecken und im vorgeheizten Ofen ca. 40 - 50 Minuten überbacken. Die Alufolie entfernen und weitere 10 - 20 Minuten garen, bis das Gemüse gar und der Käse leicht gebräunt ist.Die Garzeit hängt ab vom Gemüse und vom Heizverhalten des Ofens. Am besten zwischendurch testen.

Guten Appetit!

 

Fenchel-Rote Beete Gratin

Zutaten für 4 Personen:

500 gr                  Rote Bete   

300 gr                  Fenchel   

125  gr                 Mozzarella     

30 gr                    Haselnüsse gehackt     

15 gr                    Ingwer                 

                            Salz & Pfeffer       

1 EL                     Kokosfett

Zubereitung

Die rote Beete ca. 20 min. bissfest garen. Die rote Beete ca. 20 min. bissfest garen. Den Fenchel in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden & von jeder Seite 4 min. im heißen Kokosöl anbraten. Rote Beete schälen & in Scheiben schneiden. Eine Backform einfetten & das Gemüse abwechselnd schichten. Den Ingwer schälen & reiben & mit den gehackten Haselnüssen über das Gemüse streuen. Mit Salz & Pfeffer würzen. Mozzarella würfeln & über das Gemüse geben. Bei 200 Grad ca. 20 min. - 25 min. backen.

Guten Appetit!