Weißkraut 'asiatisch'

Weißkraut 'asiatisch'

Zutaten für 4 Personen:

1 kg           Weißkraut
1                Zwiebeln
100 g        Couscous/ Reis
500 ml      Gemüsebrühe
1 TL          Rapskernöl
                  Sojasauce
1 Stück     Ingwer
1 Stück     Chilischote
                  Koriander
                  Salz und Pfeffer
                  Zucker/ Stevia
                  Currypulver
1                Knoblauch

Zubereitung

Kochzeit: ca. 30 Minuten

Das Weißkraut putzen und in Streifen schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und würfeln. Den Ingwer schälen und reiben bzw. in einem Mörser zermahlen. Die Chilischote in feine Ringe schneiden.

Rapsöl in einer großen Pfanne erhitzen. Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und die Chilischote darin anschwitzen. Das Kraut dazu geben und leicht mit anbraten, mit Gemüsebrühe ablöschen. Den Couscous oder Reis dazu geben. Mit Sojasauce, Curry und Koriander würzen. Sanft gar schmoren lassen, zum Schluss mit Salz und Pfeffer und evtl. Zucker oder Stevia abschmecken.

Guten Appetit!

Buschbohnen-Spaghetti

Spaghetti mit Buschbohnen   

Zutaten für 4 Personen:

300g              Buschbohnen
1                    rote Pfefferschote
30g                frischer Ingwer
½ Bund         Frühlingszwiebeln
1                    Limette
2 EL              Sesamöl
1 Dose          Kokosmilch (400 ml)
400g             Spaghetti
1 Topf            Koriandergrün
n.B.                Salz

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Minuten

Als Erstes die Buschbohnen putzen, halbieren und in reichlich kochendem Salzwasser 6-8 Minuten garen. Danach in eiskaltem Wasser abschrecken, in ein Sieb schütten und gut abtropfen lassen. Nun die Pfefferschote längs halbieren, entkernen und quer in feine Streifen schneiden. Den Ingwer schälen und in feine Würfel schneiden. Die Frühlingszwiebeln putzen und in ½ cm dicke Ringe schneiden. Die Limette heiß abwaschen, abtrocknen, die Schale fein abreiben und den Limettensaft auspressen. Als Nächstes das Sesamöl in einem Topf erhitzen und die Pfefferschoten und den Ingwer darin glasig dünsten. Die Kokosmilch (Dose vorher gut durchschütteln), die Bohnen und den Limettensaft zugeben und kurz aufkochen lassen. Dann beiseite stellen. Jetzt die Spaghetti in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest garen. Danach abgießen, abtropfen lassen und zurück in den Kochtopf geben. Die Kokossauce mit den Bohnen kurz aufkochen, die Frühlingszwiebeln und die Limettenschale zugeben und zu den heißen Spaghetti in den Topf geben. Alle Zutaten gut mischen und auf Pastatellern anrichten. Mit reichlich abgezupften Korianderblättern bestreuen und sofort servieren.

Guten Appetit!

Gurkensuppe kalt

Kalte Gurkensuppe   

Zutaten für 4 Personen:

1            Zwiebel
1            Knoblauchzehe
1 EL        Öl
600g       Gurken
200g       saure Sahne
200ml     Gemüsebrühe
2 EL       Essig
2 EL       Schmand
8            Pumpernickeltaler
4 EL       Olivenöl
n.B.        Salz, Zucker, Pfeffer, Dill

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Minuten plus Kühlzeit

Als Erstes die Zwiebel und die Knoblauchzehe würfeln und mit einem Esslöffel Öl in einer Pfanne glasig dünsten. Dann die Gurken schälen, 400g in grobe Stücke schneiden und mit der Zwiebel und dem Knoblauch in eine hohe Schüssel geben. Die saure Sahne, die Gemüsebrühe und den Essig zugeben und alles fein pürieren. Nun nach Belieben kräftig mit Salz, Zucker und Pfeffer würzen. 20 Minuten im Gefrierschrank oder 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen. Die Hälfte der übrigen Gurke in dünne Scheiben schneiden und den Rest mit einem Teelöffel entkernen und klein würfeln. Etwas Dill mit Schmand mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Pumpernickeltaler mit dem Dillschmand bestreichen und mit den Gurkenscheiben belegen.
Zum Schluss die eiskalte Suppe nachwürzen. Zusammen mit den Gurkenwürfeln in 4 tiefe Teller verteilen und mit je einem Esslöffel Olivenöl beträufeln. Mit einigen Dillspitzen dekorieren und mit den Pumpernickeltalern servieren.

Guten Appetit!

Weißkraut-Mango-Salat

Weißkraut-Mango-Salat    

Zutaten für 4 Personen:

400g         Weißkraut
1               Mango
50g            Haselnusskerne
1 EL          Ahornsirup
1 EL          Senf
3 EL          Öl
2-3 EL       Aceto balsamico
n.B.           Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Minuten

Zu Beginn das Weißkraut putzen, den harten Strunk entfernen und das ganze Kraut fein hobeln. Danach mit einem Teelöffel Salz würzen und kräftig mischen. Nun die Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Stein schneiden und würfeln. Die Haselnusskerne hacken. Den Ahornsirup, den Senf, das Öl, den Aceto balsamico, etwas Salz und frisch gemahlenen Pfeffer miteinander  verrühren. Dann mit dem Weißkraut mischen und die Mangowürfel, sowie die Haselnüsse unterheben.

Sehr gut macht sich dazu ein frisch aufgeschnittenes Brot.

Guten Appetit!

Wirsing-Pilz-Lasagne

Wirsing-Pilz-Lasagne

Zutaten für 4 Personen:

50g & 2 ½  EL          Butter
50g                          Mehl
800ml                       Milch  
2                              Zwiebeln
1                              Knoblauchzehe
400g                        Champignons
700g                        Wirsing
1 EL                        Olivenöl
6 Stiele                    Thymian
120g                        mittelalter Gouda
15                           Lasagne-Platten (270g)
n.B.                        Salz, Pfeffer und Muskat

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Minuten Backzeit: ca. 50 Minuten

Als Erstes 50 g Butter in einem Topf zerlassen. Das Mehl hinzugeben und unter Rühren kurz andünsten. Die Milch ebenfalls zugießen und alles 15 Minuten kochen lassen. Gelegentlich umrühren. Nun mit Salz, Pfeffer und Muskat nach Belieben würzen. Danach die Zwiebeln und den Knoblauch fein würfeln. Die Pilze in Scheiben und den Wirsing in 2cm breite Scheiben schneiden. Einen Esslöffel Butter und das Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Pilze darin 3 Minuten braten. Den Knoblauch, die Hälfte der Zwiebeln und die abgezupften Thymianblätter zugeben und bei mittlerer Hitze mitbraten, würzen und danach herausnehmen. Einen Esslöffel Butter in der Pfanne zerlassen. Die restlichen Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze andünsten und den Wirsing, sowie 100ml Wasser zugeben und 7-10 Minuten bissfest garen. Den Käse raspeln. Abschließend eine Auflaufform (ca. 30 x 20 cm) mit der restlichen Butter einfetten und etwas von der Soße auf dem Boden verstreichen. Dann Lasagne-Platten, Pilzmischung, Wirsing, Soße und Käse abwechselnd in die Form schichten. Die Lasagne im heißen Ofen bei 180 Grad im unteren Ofendrittel 45-50 Minuten backen.

Guten Appetit!

Pflaumen-Crumble

Gewürz-Pflaumen-Crumble    

Zutaten für 4 Personen:

1 kg                  Pflaumen
1                      Apfel
1                      Zimtstange
3 EL + 100 g     brauner Zucker
200 g                Brombeeren
100 g                kernige Haferflocken
100 g                Mehl
100 g                flüssige Butter

Zubereitung

Arbeitszeit: ca.1 Stunde

Als Erstes die Pflaumen waschen, halbieren, entsteinen und in grobe Stücke schneiden. Dann den Apfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und in kleine Stücke schneiden. Den Apfel, die Pflaumen, die Zimtstange, 4 EL Wasser und 3 EL braunen Zucker mischen, in einem Topf aufkochen und circa 5 Minuten köcheln lassen.

Nun die Brombeeren verlesen, waschen und abtropfen lassen. Die Haferflocken, das Mehl, 100 g brauner Zucker und Butter mit den Händen zu Streuseln verkneten. Die Zimtstange aus dem Kompott entfernen und Kompott in eine Auflaufform füllen. Die Brombeeren darauf verteilen und mit Streuseln bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C) circa 25 Minuten backen. Herausnehmen, abkühlen lassen und servieren.

Anstatt Brombeeren können auch Himbeeren, Erdbeeren oder Blaubeeren verwendet werden.

Guten Appetit!

// loading BobShop Scripts