Selleriebratlinge mit Rotkohl und Süßkartoffeln

Zutaten für 4 Personen

Für den Rotkohl
1 kleiner Rotkohl (ca 800g)
2 Äpfel
Lohrbeerblätter
45g Zwiebelschmelz
1 Zwiebel
1,5 EL Essig
Salz
2 EL Mehl
Zucker
Optional: Gewürznelken
Optional: Rotwein zum abschmecken


Für die Sellerieschnitzel
800g Knollensellerie
1 Liter Gemüsebrühe
2 Eier
Semmelbrösel
Salz
Pfeffer
Paprikapulver
Öl zum Anbraten


Als Beilage
2 große Süßkartoffeln
2 Knoblauchzehen
Olivenöl

Zubereitung

Den Sellerie in 1-2 cm dicke Scheiben schneiden und etwa 5 Minuten in Gemüsebrühe kochen. Abtropfen und abkühlen lassen.
Den Ofen auf 220°C vorheizen.
Den Rotkohl, Äpfel und die Zwiebel klein schneiden. Zwiebelschmelz in einem Topf zerlassen, die Zwiebel glasig braten. Dann Apfel und Rotkohl dazutun. Einige Minuten garen lassen, dann Essig, Mehl, Salz, Zucker, Lorbeerblätter und evtl. Gewürznelken hinzugeben. Dann ein bis zwei Gläser Wasser drüber geben und etwa 30-40 Minuten köcheln lassen. Wer möchte kann den Rotkohl später noch mit etwas Rotwein abschmecken.
Die Süßkartoffel schälen und in Spalten schneiden. Die 2 Knoblauchzehen klein hacken und mit 4 El Olivenöl und Salz verrühren. Die Süßkartoffeln auf ein leicht gefettetes Blech geben, mit der Olivenöl-Knoblauch Mischung bestreichen und für eine halbe Stunde in den Ofen tun (zwischendurch Wenden).
Währenddessen die Panade für die Sellerieschnitzel vorbereiten: die Eier verquirlen; Semmelbrösel auf einen Teller geben. Den Sellerie mit Paprika, Pfeffer und etwas Salz würzen. Dann im Ei und anschließend in den Semmelbröseln wenden. Jetzt nur noch ein paar Minuten in etwas Öl anbraten, bis die Sellerieschnitzel von beiden Seiten goldbraun sind.
Dazu: Remoulade.

Guten Appetit!

// loading BobShop Scripts