Logo Erna farbe

 

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Unsere Tiere

IMG 20190131 WA0000IMG 1839IMG 3090IMG 3061P1150791P1050094 001

Bei uns im Naturgarten Schönegge haben viele verschiedene Tiere ihr Zuhause gefunden. Da gibt es unsere kleine Entenschar, die das Gelände von Schnecken befreit, Kaninchen und Meerschweinchen, die sich in manchen Momenten füttern und streicheln lassen, viele Katzen, die hier und da zu sehen sind, einen Hofhund und nicht zu vergessen unsere kleine Ponyherde, die aus den verschiedensten Kleinpferderassen besteht. Auch Hühner und Ziegen leben bei uns.
Artgerechte Haltung

Die Haltung von Tieren bringt einige Verantwortungen mit sich. Uns liegt es besonders am Herzen den Tieren durch eine artgerechte, möglichst naturnahe Haltung ein gutes Leben zu ermöglichen. Um das zu gewährleisten muss man sich mit jeder Tierart und deren speziellen Bedürfnissen auseinandersetzen. Was fressen die Tiere, wie leben sie, was brauchen sie und was brauchen sie nicht? All diese Fragen gilt es zu beantworten um ihnen ein glückliches Leben zu bieten.
_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Pferde

Unsere Pferde leben gemeinsam in einem Offenstall. So können sie ihrem Bedürfnis nach sozialem Kontakt mit ihrer Herde am Besten nachkommen. Als Bewegungstier benötigen sie zudem viel Platz und Anreize ihre Lauftrieb ausleben zu können. Um der natürlichen Nahrungsaufnahme der Pferde möglichst genau zu entsprechen, gibt es bei uns rund um die Uhr Heu. Da Pferde einen sehr kleinen Magen haben, fressen sie bis zu 16 Stunden am Tag kleinere Futtermengen. Zusätzlich dürfen sie natürlich im Sommer auf die Koppel. Dort kann man am Besten laufen, spielen und grasen. Seit 2013 zählt auch ein kleiner Reitplatz zur Stallinventur, der einen geschützten Trainingsplatz für Tier und Mensch bietet.

 

Farin DamirFarin (rechts) und Damir (links) sind unsere neusten Mitbewohner in der Pferdegemeinschaft. Die beiden Dartmoorpony-Fohlen kommen aus England. Dort durften sie bis zu ihrem Umzug nach Deutschland in freier Wildbahn leben. Viele der wild lebend Dartmoorponys steht in ihrer Heimat leider ein trauriges Schicksal bevor. Keiner möchte sie haben, sie vermehren sich über den Sommer unkontrolliert und der Lebensraum im Moor ist stark begrenzt. Jeden Herbst werden die wilden Ponys eingefangen. Einige Ponys gehen zurück an ihre Besitzer, der Rest wird zum Abschuss freigegeben...Wir konnten die beiden, mit Hilfe einer Tierschutzorganisation, vor diesem Schicksal retten und zu uns in den Naturgarten Schönegge holen.

Mehr Infos zu den Dartmoorponys und deren Schutz findet ihr hier: https://wildtowonderful.org/

 IMG 1601DSCI0082IMG 1622

Unsere Shetlandponys Sancho (links), Schlumpf (mitte) und Wichtel (rechts) sind einfach zum Verlieben. Ursprünglich wurden Shettys im Bergbau als "Grubenponys" eingesetzt und mussten tief unter der Erde Kohlewaggons umherziehen. Diese Zeiten sind zum Glück vorbei. Die charakterstarken Ponies eignen sich hervorragend zum Kutsche fahren und auch für die ganz kleinen Reiter haben die Shettys eine geeignete Größe. Jedoch darf man die robusten kleinen Vierbeiner nicht unterschätzen. Sie sind klug, eigensinnig und brauchen eine geeignete Beschäftigung, die ihrem Wesen entspricht.

 

IMG 1579AmP1120500ore (links) und Aramis (rechts) sind 2002 als Fohlen zu uns gekommen. Die beiden Haflinger kommen aus dem schönen Tirol und durften dort auf einer wunderschönen Alm ihre ersten Monate verbringen.

Haflinger sind eigentilch echte Gebirgspferde, sehr trittsicher und äußerst klug. Heutzutage werden sie vor allem als Freizeitpferd und zum Kutsche fahren genutzt. Ihnen wird häufig ein sturer und eigensinniger Charakter unterstellt. Meist werden diese Pferde jedoch einfach nicht wesensgerecht beschäftigt und ihnen ihre Aufgabe nicht verständlich erklärt.

Wir haben mit unseren beiden Haflingern viel Freude und in ihnen liebenswerte, treue und verlässliche Partner in jeglichen Situationen gefunden.

 

DSC 0142 

Yakari (links) ist im Januar 2019 in unsere Pferdegemeinschaft gezogen. Der Ponywallach wird durch sein scheckig gemustertes Fell seinem Namen gerecht. Er ist äußerst sensibel, fleißig und aufmerksam. Wir freuen uns, dass er seinen Weg zu uns gefunden hat und hoffen ihn viele Jahre bei uns zu haben.

Unser Sam (rechts) ist ein Holländisches Warmblut und mit seinen knapp 1,60 m das einzige echte Pferd im Stall. Der hübsche Wallach lebt seit Herbst 2018 im Naturgarten Schönegge und ist bereits fester Bestandteil der Herde geworden. Sams aufgeschlossene Art, seine schöne Fellfarbe und seine stattliche Größe lassen nicht nur die Herzen der kleinen Mädchen höher schlagen.

 

IMG 1687

Snorre, unser norwegisches Fjordpferd lebt schon am längsten bei uns am Hof. Fjordpferde tragen die Merkmale alter Pferderassen, die stark an osteuropäische und asiatische Wildpferde erinnern. Sie kommen in allen Falb-Farben vor, haben eine zweifarbige Mähne und einen Aalstrich, der über den Rücken verläuft. An den wachen, ruhigen und klaren Augen dieser Pferde zeigt sich schon deren Charakter. Mutig, charakterstark, gelassen und klug, um nur einige zu nennen. 

Der Fjordi-Wallach Snorre ist ein echtes Verlasspferd und bestens zu therapeutischen Zwecken geeignet. Sein wildes Aussehen, sein bequemer Rücken und sein charmantes Wesen machen ihn unvergleichbar und absolut liebenswert.

 

  P1000264DSCI0188

 

Wir erinnern uns an...Ramona (links) und Poldi (rechts). Beide waren uns treue und verlässliche Gefährten und werden uns in guter Erinnerung bleiben.

 

 

 IMG 20190111 WA0001DSCI0277P1030191P1000231DSCI0302DSC 0167P1120524

 __________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Schafe

SN850901SN850184

 

Von unserer kleinen Schafherde sind nur noch Edith und Elli  übrig. Sie leben schon seit einiger Zeit zusammen mit den Pferden und fühlen sich in der Herde richtig wohl.

 

 

 

 Enten

P1050094-001

P1130083

Indischen Laufenten gelten als das Beste Mittel gegen Nacktschnecken. Was den Gärtnern ein Graus ist schmeckt den Enten richtig gut. Tagsüber kann man die Enten überall auf dem Gelände der Gärtnerei entdecken. Sind sie gerade mal nicht auf Futtersuche baden sie in ihrem Teich oder schlafen im Entenhaus. Der Zugang zu Wasser, viel Auslauf und ein sicherer Unterschlupf sind bei der Haltung von Enten besonders wichtig.
 

Kaninchen und Meerschweinchen

 

  IMG 3090 Meerschweinchen IMG 3071

Unser Kaninchen- und Meerschweinchengehege befindet sich auf unserem Erlebnisspielplatz gleich neben dem Naturkindergarten Schönegge. Kaninchen benötigen als neugierige Höhlenbewohner, Herden- und Fluchttiere immer Gesellschaft, viel Platz und eine abwechslungsreicher Einrichtung. Wichtig sind auch Rückzugsmöglichkeiten und ein Untergrund in dem sie graben können. Außerdem braucht das Kaninchen als Dauerfresser rund um die Uhr geeignete Futtermittel wie frisches Heu, Gras und Kräuter sowie frische Zweige zum nagen.

Auch bei Meerschweinchen ist der sozialer Kontakt zu Artgenossen ein Grundbedürfnis. Mit viel Platz und Abwechslung im Gehege, viel frischem Heu sowie Zweigen zum Nagen ist das Meerschweinchen höchst zufrieden. Ganz wichtig sind außerdem frisches Obst und Gemüse, da sie das wichtige Vitamin C nicht selbst produzieren können.

Die Kaninchen und Meerschweinchen werden unter der Woche von unseren Kindergartenkindern versorgt. Dabei lernen sie, welche Bedürfnisse die Tiere haben und wie viel Geduld und Ruhe man aufbringen muss, wenn man mit den kleinen Nagern kuscheln möchte.

Ziegen

P1150783P1150787P1150776Peter (links), Heidi (mitte) und Glöckchen (rechts) leben in einem Gehege direkt neben den Kaninchen und Meerschweinchen. Die drei gehörtnen Vierbeiner sind sehr geländegängig und wahre Kletterkünstler. Neben einem Unterstandt, der sie vor Wind und Wetter schützt brauchen Ziegen vor allem viel Auslauf und Möglichkeiten ihrem Klettertrieb nachzukommen. Am besten wechselt man, wie bei Pferden regelmäßig die Weideflächen, um diese vor Verbiss zu schützen.

Unsere drei Ziegen sind richtige Schleckermäuler und freuen sich über jedes Löwenzahn- oder Kleeblatt, das man ihnen durch den Zaun steckt. Am liebsten sammeln sie im Herbst die runtergefallenen Eicheln vom Boden auf, da muss man nur aufpassen, das die Figur nicht darunter leidet.

 

Hühner

Unsere Hühnerschar gibt es seit 2015 im Naturgarten Schönegge. Ihr Hühnerhaus bietet ihnen mit genügend Platz, schönen Legenestern und Stangen eine prima Schlafgelegenheit. Tagsüber sollen sich die Hühner frei bewegen können, um ihr Futter selbst zu suchen. Das Leben in einer Gruppe ist bei der Hühnerhaltung besonders wichtig. Außerdem benötigen sie ein geeignetes Gelände mit Büschen und Bäumen die Schutz bieten sowie trockenen Plätzen zum Sandbaden. In jeder Hühnerschar sollte es außerdem auch einen Hahn geben. Er passt auf seine Hennen auf und schlichtet Streitigkeiten zwischen seinen Damen. Bei uns übernimmt diese Aufgabe unser Italiener Eros.

 

 

 



// loading BobShop Scripts