Blaukraut-Hirse-Gratin

Zutaten für 4 Personen:

Für den Teig:
       200 g Hirse
       400 ml Gemüsebrühe
       1 kleine Zwiebel(n)
       2 Ei(er)
       80 g Magerquark
       Salz
       Pfeffer, frisch gemahlen
Für das Gemüse:
       1 kg Rotkohl
       3 Äpfel, säuerlich
       1 EL Butterschmalz
       1 Zwiebel(n)
        3 EL Essig
       2 Lorbeerblätter
       Nelkenpulver
       Zucker
       Salz
       125 ml Wasser
Für den Guss:
       150 g Gorgonzola
       100 ml Milch
       100 g Sahne
       Muskat, frisch gerieben
       Salz
       Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung:

Hirse in der Gemüsebrühe etwa 20 Minuten garen. Die Zwiebel schälen und sehr fein hacken. Hirse
mit der Zwiebel vermischen und abkühlen lassen.Eier, Quark, Salz und Pfeffer unter die Hirsemasse
ziehen.
Rotkohl putzen, waschen, vierteln und ohne Strunk in feine Streifen schneiden. Äpfel schälen,
vierteln und in schmale Segmente schneiden. Zwiebel würfeln. Butterschmalz erhitzen Zwiebel glasig
dünsten, Rotkohl dazugeben. Kohl kurz braten.
Mit dem Wasser, den Äpfeln, Essig, Lorbeerblättern und Gewürzen etwa 1 Stunde köcheln
lassen. Nochmals abschmecken.
Backofen auf 175 Grad (Ober- Unterhitze) vorheizen. Eine Auflaufform einfetten.
Gorgonzola mit Sahne und Milch pürieren, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
Rotkohl in der Form verteilen. Aus der Hirsemasse mit zwei Esslöffeln Nockerln formen und
auf den Rotkohl setzen. Auflauf mit der Käsesahne übergießen und in etwa 25 Minuten
überbacken.

Guten Appetit!