Kohlrabi-Karotten-Lasange

Kohlrabi-Karotten-Lasange

Zutaten für 4 Personen:

300 g      Karotten
300 g      Lauch
300 g      Kohlrabi
3              Zwiebeln
1 Zehe    Knoblauch
2 EL        Olivenöl
2 EL        Tomatenmark
etwas      Kräutersalz
etwas      Pfeffer
etwas      Paprikapulver
250 ml    Gemüsebrühe
125 ml    Weißwein
2 EL        Butter
2 EL        Mehl
1 Liter     Milch
1 EL        Gemüsebrühe, gekörnt
1 Msp.     Muskat
1 EL        Petersilie, fein gehackt
100 g      Parmesan
12            Lasagneplatten, ohne Vorkochen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Minuten

Das Gemüse, 2 Zwiebeln und die Knoblauchzehe in kleine Würfel schneiden und anschließend im heißen Olivenöl andünsten. Tomatenmark, Gemüsebrühe, Weißwein und die Gewürze zugeben und ca. 20 Minuten dünsten und abschmecken.

Für die Bechamelsoße Butter erhitzen, Mehl darin anschwitzen und Mich unter ständigem Rühren zugeben, bis eine sämige Soße entstanden ist. Die übrige gewürfelte Zwiebel zugeben und mit Muskat und Gemüsebrühe abschmecken. Die Petersilie unterrühren.

3-4 EL der Bechamelsoße in eine geeignete Auflaufform geben und anschließend Lasagneplatten, Gemüsemischung und Bechamelsoße schichtweise einfüllen. Dabei mit Bechamelsoße abschließen und diese mit geriebenem Parmesan bestreuen. Die Lasagne im vorgeheizten Backofen ca. 40-45 Minuten bei 180° Umluft garen.

Guten Appetit!

Sellerie-Apfel-Suppe

Sellerie-Apfel-Suppe

Zutaten für 3 Personen:

500 g       Knollensellerie
300 g       Äpfel
100 g       Zwiebel
25 g         Butter
1 Liter     Gemüsebrühe
200 ml     Sahne
1 Prise    Zucker
etwas      Salz
etwas      Pfeffer
                Muskatnuss

Zubereitung
Arbeitszeit: ca. 15 Minuten

Knollensellerie schälen und würfeln. Äpfel schälen, vierteln, entkernen und grob würfeln. Geschälte Zwiebel ebenfalls würfeln. Alles zusammen in Butter bei mittlerer Hitze in einem Topf anschwitzen. Brühe dazu gießen und aufkochen. Bei mittlerer Hitze 30 Min. sanft kochen.
Am Ende der Garzeit die Suppe mit dem Pürierstab fein pürieren. Die Sahne dazugeben, kurz aufkochen und mit Salz, Pfeffer, Zucker und geriebener Muskatnuss abschmecken.
Wer möchte kann auch noch etwas Vanillemark hinzugeben.

Guten Appetit!

Chinakohl mit Bratreis und Karotten

Chinakohl mit Bratreis und Karotten

 Zutaten für 4 Personen:

200 g       Reis (z.B. Basmati)
                 Salzwasser
 n. B.        Salz und Pfeffer
etwas       Currypulver
300 g       Chinakohl
300 g       Möhren
1               Knoblauchzehe
1 Stück     Ingwer (ca. 20-25g)
3 EL         Öl (Erdnussöl)
3               Eier
6 EL         Süß-Sauer-Sauce
30 g         Cashewnüsse
 
Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Minuten

Den Reis nach Packungsanweisung im Salzwasser zubereiten, abgießen und abtropfen lassen. Währenddessen den Chinakohl, putzen, waschen und in breite Streifen schneiden. Die Möhren schälen und in dünne Stifte hobeln oder schneiden. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Den Ingwer schälen und in winzige Stücke schneiden.

Das Öl in einer großen Pfanne oder im Wok erhitzen und das Gemüse darin 5 - 10 min. unter Rühren anbraten. Den Knoblauch und Ingwer zugeben, kurz anschwitzen. Unter Rühren den Reis zugeben und heiß werden lassen.

Die Eier und 6 EL süßsaure Soße verquirlen und über die Mischung gießen. Die Eier stocken lassen und dabei ständig weiterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Curry herzhaft abschmecken.

Wer mag, kann Cashewnüsse grob hacken, ohne Fett goldgelb in einer Pfanne rösten und über den Bratreis streuen.

Guten Appetit!

 

Rote Bete-Kürbis-Gratin

Rote Bete-Kürbis-Gratin   

Zutaten für 4 Personen:

750 g        Kartoffeln, fest kochend
350 g       (Hokkaido-)Kürbis
350 g       Rote Bete
2              Knoblauchzehen
2              Zwiebeln
120 g       Ziegenfrischkäse
300 g       Sahne
200 ml      Milch
                Majoran
                Muskat
                Salz
                Frisch gemahlener Peffer          
n. B.         Butter

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Minuten

Das Gemüse und die Zwiebeln schälen und in ca. 3-4 mm dünne Scheiben hobeln. Die Knoblauchzehen ebenfalls schälen und in hauchdünne Scheiben hobeln.

Das Gemüse nach Sorten in folgender Reihenfolge in eine möglichst große und gebutterte Auflaufform wie folgt schichten: Kartoffeln – 1 Zwiebel – Knoblauch – Rote Bete – 1 Zwiebel – Kürbis – Knoblauch – Kartoffeln. Jede Schicht salzen und mit frisch gemahlenem Pfeffer, etwas Majoran und Muskat würzen.

Sahne, Milch und Ziegenfrischkäse mixen, so dass sich der Käse ganz auflöst. Über das Gemüse gießen. Das Gratin nach belieben mit Butterflöckchen bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 45 min. backen.

Guten Appetit!

Sellerie-Kartoffel-Karotten-Suppe

Sellerie-Kartoffel-Karotten-Suppe

Zutaten für 4 Personen:

500 g         Kartoffeln
200 g         Karotten
130 g         Sellerie
1               Zwiebeln
2 Zehen     Knoblauch
1 Liter       Gemüsebrühe
4 EL          Olivenöl
1 EL          Balsamico
                 Salz und Pfeffer
2               (Vollkorn)Semmeln
125 ml       Sahne

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Minuten

Karotten und Sellerie schälen und klein würfeln. Kartoffeln ebenfalls schälen und grob würfelig schneiden. Ebenso die Semmeln würfeln. Zwiebel und Knoblauch schälen und anschließend hacken. Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel anrösten, mit der Brühe aufgießen und das Gemüse hinein geben. Anschließend salzen und pfeffern, Balsamico dazu geben und weich köcheln. Dann die Suppe pürieren (nach Belieben ganz oder nur die halbe Menge), Sahne unterrühren und von der Platte nehmen.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Semmelwürfel schön anrösten, die Suppe auf Teller geben und die gerösteten Würfel darüber streuen.

Guten Appetit!

Paprika-Brokkoli-Auflauf

Paprika – Brokkoli-Auflauf

Zutaten für 4 Personen:

2               Paprikaschoten
1               Brokkoli
1               Zwiebel
500 g       Spielli-Nudeln
150 g       saure Sahne
150 ml      Gemüsebrühe
150 g       Feta-Käse
250 g       Gouda
                 Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Minuten

Den Brokkoli klein schneiden und in Wasser vorkochen. Ebenso die Nudeln kochen. In der Zwischenzeit die Zwiebel klein hacken und mit den in Streifen geschnittenen Paprikaschoten kurz anbraten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und die saure Sahne zufügen. Den fertigen Brokkoli (kann ruhig noch etwas fest sein) dazugeben und kurz mit köcheln lassen. Abschließend mit Salz und Pfeffer würzen und den klein gebröckelten Feta Käse untermengen.
Die fertige Masse mit den Nudeln vermengen und mit dem Gouda bestreuen. Im Ofen bei ca. 150 Grad etwa 20 Minuten überbacken.

Guten Appetit!