Tomaten, süß-scharf mariniert

Süß - scharf marinierte Tomaten
Perfekt für Pizza, Sandwiches oder Bruschetta

Zutaten für 4 Personen:
 
6 TL     Sambal Oelek
2          Scheiben Ananas
            (aus der Dose)
8          große Tomaten
            einige Blätter Oregano
            und Basilikum
            Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Arbeitszeit: ca. 15 Minuten

Die Tomaten waschen und das Grünzeug entfernen. Danach in Streifen schneiden, dabei das Fruchtfleisch von den Kernen und dem Tomatensaft trennen und letzteres erst einmal zur Seite stellen.
Die Ananas ebenfalls in feine Stücke schneiden und mit dem Fruchtfleisch der Tomaten vermengen.
Oregano und Basilikum klein schneiden.

Mit Salz, Pfeffer, dem Oregano und Basilikum würzen und gut durchmischen. Als nächstes Sambal Oelek dazugeben und noch einmal vermengen. Danach den Saft der Tomaten mit den Kernen wieder dazugeben, aber nur so viel, dass das Gemisch nicht zu flüssig wird.

Das Ganze eine halbe Stunde abgedeckt ruhen lassen und dann Pizza, Sandwiches oder Bruschetta damit belegen.

Guten Appetit!
 

Kohlrabi gefüllt mit Tomaten, Zucchini und Frischkäse

Kohlrabi gefüllt mit Tomaten, Zucchini und Frischkäse

Zutaten für 4 Personen:

  2/4               große/ kleine Kohlrabi
  300 g          Kirschtomaten
  1 kleine       Zucchini
  1 Zehe        Knoblauch
  1 Bund        Petersilie
  100 g          (Ziegen)-Frischkäse
  100 g          Crème fraîche
  250 ml        Gemüsebrühe
                      Salz und Pfeffer
                      Fett für die Form
                      Öl

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Minuten

Kohlrabi schälen und in reichlich Salzwasser in 20-25 Min. nicht zu weich garen. Abschrecken, bei großen Kohlrabi hälfteln, dann je einen Deckel abschneiden. Das Innere aushöhlen und fein würfeln.
Ofen auf 200 Grad vorheizen. Die Tomaten vierteln. Den Knoblauch klein hacken und in einer Pfanne kurz mit etwas Öl anbraten. Die Zucchini würfeln und für ein paar Minuten zu dem Knoblauch geben.  Die Petersilie waschen und klein schneiden. Den Frischkäse zerdrücken und mit der Crème fraiche verrühren. Die Kohlrabi -, Zucchini -, Tomatenwürfel und die Hälfte der Petersilie unterziehen. Die Mischung mit Salz und Pfeffer würzen.
Die Kohlrabi mit der Masse füllen, in eine gefettete Auflaufform setzen, mit der Brühe angießen und etwa 30 Min. backen.
Die Kohlrabi mit der zweiten Hälfte der Petersilie garnieren.

Guten Appetit!

Blaukrautsalat, fruchtig

Fruchtiger Blaukrautsalat

Zutaten für 4 Personen:
Die Zutaten können je nach Geschmack verändert und variiert werden.

500 g        Blaukraut
2               Salatzwiebeln
4               Äpfel
2               Bananen
1               Zitrone
4               Orangen
20             Nüsse
                 (z.B. Walnüsse)
2 TL          Agavendicksaft
8 EL         Walnussöl
n.B.          Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Arbeitszeit: ca. 45 Minuten (inkl. Ziehzeit)

Das Kraut putzen, den Strunk entfernen und fein schneiden, die Zwiebeln klein würfeln und zum Kraut geben, mit Salz und Pfeffer würzen.
Den Saft aus der Zitrone und zwei Orangen auspressen.
Das restliche Obst waschen, entkernen und würfeln bzw. die Banane in Scheiben schneiden und mit dem Agavendicksaft und dem Öl unter den Kohl mischen. Anschließend mit dem Mix aus Zitronen- und Orangensaft übergießen und zugedeckt eine halbe Stunde ziehen lassen.
Vor dem Servieren mit den aufgeknackten Walnüssen bestreuen.

Guten Appetit!

Bohnengulasch, vegetarisch

Vegetarisches Bohnengulasch

Zutaten für 4 Personen:
500 g         Stangenbohnen
1                 mittelgroße Zucchini
1                 gelbe Paprika
1                  rote Paprika
2                 Zwiebeln
3                 Knoblauchzehen
2 EL           mildes Paprikapulver
1 TL           scharfes Paprikapulver
2 EL          Tomatenmark
2 EL          Balsamico
0,75 L        Brühe
125 ml       Sahne
                  Salz und Pfeffer
                  Olivenöl
                  evtl. Kümmel

Zubereitung:
Arbeitszeit: ca. 35 Minuten

Den Stängelansatz der Bohnen entfernen und sie in ca. 3 cm lange Stücke schneiden. Zwiebeln und Knoblauch klein hacken, die Paprikas in Stücke schneiden und die Zucchini würfeln.
Das Öl erhitzen und darin die Zwiebeln und den Knoblauch goldbraun braten, danach erst die Bohnen und ein paar Minuten später die Zucchini und die Paprika hinzufügen und so lange anbraten, bis alles leicht gebräunt ist.
Dann mit Essig und Brühe aufgießen, Paprikapulver, Tomatenmark, Salz, Pfeffer und Kümmel hinzufügen und ca. 15 Minuten köcheln lassen, bei Bedarf Brühe nachgießen. Abschließend die Sahne hinzufügen und die Sauce dick kochen lassen. Je nach Geschmack mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver nachwürzen.

Gut dazu passen Semmelknödel, Spätzle, Nudeln oder Salzkartoffeln!

Guten Appetit!

Strudelteig, Grundrezept

Strudelteig, Grundrezept


Zutaten für einen Strudel:
250 g            Mehl
1 gestr.TL     Salz
125 ml          lauwarmes Wasser
1 TL              Essig
1                   Eier
2 EL             Öl
Zum Bestreichen:
                    Butter
                    Öl

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Minuten, Ruhezeit: ca. 1 Stunde

Mehl und Salz in eine Schüssel geben. Eine Mulde hineindrücken. Wasser, Essig, Ei und das Öl verquirlen und in die Mulde gießen. Alle Zutaten vermischen. Den Teig auf einer mit Mehl bestäubten Backunterlage 10 Minuten kneten. Teig zu einer Kugel formen, mit etwas Öl bepinseln und zugedeckt 30 - 60 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Auf der mit Mehl bestäubten Backunterlage ausrollen und dann über den Handrücken ziehen und dehnen, bis der Teig dünn genug ist. Am Besten auf ein großes Tuch (Tischdecke) geben und mit flüssiger Butter bestreichen. Dann nach Belieben süß oder herzhaft nach Rezept belegen und mit Hilfe des Tuchs einrollen.

Guten Appetit!

Fenchel-Zucchini-Strudel mit Schafskäse

Fenchel - Zucchini - Strudel mit Schafskäse    

Zutaten für 4 Personen:

   4                  Strudelblätter
   2                  Zwiebeln
   2                  Knoblauchzehen
   2                  Knollen Fenchel
   3                  kleine Zucchini
   180 g          Schafskäse
   200 g          Joghurt
   n. B.            Kräuter (z,B.Dill,Majoran);
                       gemischte, gehackte Olivenöl
                       Evtl. Butter zum Bepinseln
                       Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Minuten

Zwiebel, Fenchel, Knoblauch und Zucchini schälen bzw. putzen und gefällig schneiden. Etwas vom Fenchelkraut beiseite legen.
Das Gemüse in einigen EL erhitztem Olivenöl so lange anbraten, bis es Farbe bekommt. Mit Fenchelkraut, Dill, Majoran, Salz und Pfeffer würzen. Etwas auskühlen lassen und auf die Strudelblätter setzen. Den Schafskäse würfeln und darauf verteilen. Die Strudelblätter mit Hilfe eines Geschirrtuches einrollen und mit etwas Olivenöl oder Butter bepinseln.
Im vorgeheizten Backofen bei 200°C Umluft ca. 20 Minuten backen.

Inzwischen Joghurt, Knoblauch und Kräuter miteinander verrühren und anschließend zusammen mit dem heißen Strudel servieren.

Sehr gut macht sich dazu ein frischer Blattsalat nach Wahl.

Guten Appetit!