Wirsing-Quiche

 Wirsing - Quiche

Zutaten für 4 Personen:

800 g        Wirsing, geputzt und in Streifen geschnitten                                                    
1 EL          Butter
1 EL          Öl (Sonnenblumenöl)
                  Blätterteig, für 1 Springform 26 cm
3                Eier
150 ml      Milch
100 ml      Sahne
100 g        Bergkäse, gerieben
                  Salz
                  Pfeffer, schwarz aus der Mühle
                  Muskat

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Minuten       Koch-/Backzeit: ca. 40 Minuten

In einer großen Pfanne oder einem großen Topf Butter und Öl erhitzen. Den Wirsing kurz andünsten, 3 EL Wasser zugeben und abgedeckt unter häufigem Wenden weich dünsten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Abkühlen lassen.
Die Springform mit Blätterteig auskleiden. Mit einer Gabel im Abstand von ca. 3 cm in den Boden einstechen. Eier, Milch, Sahne und Käse verrühren, den Wirsing untermischen und das ganze in die Springform geben. Bei 170°C 35 bis 45 Minuten auf unterer Schiene backen, evtl. gegen Ende mit Pergamentpapier abdecken. Frisch aus dem Ofen servieren.

Guten Appetit!

Kohlrabi mit Pilzragout

Kohlrabi mit Pilzragout

Zutaten für 2 Personen:

200 g         frische Austernpilze
1                 kleine Zwiebeln
1 EL          Öl, (Pilz- oder Trüffelöl)
                   Salz
1 Prise      Chilisalz
                   Pfeffer, weiß
20 ml         Sherry, trocken
2 EL          Crème fraîche
2                kleine Kohlrabi
1 TL           frische Zitronenthymian -Blättchen
      
Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Minuten

Die Zwiebel pellen, Pilze putzen und beides würfeln, den Thymian grob hacken.
In dem erhitzten Öl die Thymianblättchen kurz erwärmen, das Gemüse zufügen und andünsten. Alles mit Salz und Pfeffer würzen und aus dem Pfännchen nehmen.
Den Bratfond mit dem Sherry sowie der Crème fraîche erhitzen. Die Gemüsemasse wieder zugeben, umrühren und bei niedrigster Temperatur warm halten.
Salzwasser zum Kochen bringen.
Zwischenzeitlich die Kohlrabi schälen, einen Deckel abschneiden und das Innere, bis auf einen 1 cm breiten Rand, aushöhlen.
Die Knollen für ca. 5 Min. und den Deckel für ca. 1 Min. in dem Salzwasser garen. Sie sollten gar, aber nicht zu weich sein.
Nun das Ragout in die gut abgetropften Kohlrabi geben, den Deckel aufsetzen und servieren.
Das Kohlrabiinnere eignet sich für einen Salat oder eine Gemüsesuppe.

Guten Appetit!

Zucchini und Kirschtomaten im Gemüsekuchen

Gemüsekuchen mit Kirschtomaten und Zucchini

Zutaten für 4 Personen:

Für den Teig:
400 g                   Weizenmehl
6 gestr. TL           Backpulver
200 g                   Magerquark
100 ml                 kaltes Wasser
6 EL                     Öl
2 gestr. TL           Salz
2 gestr. TL           Zucker
Für den Belag:
400 g                   Lauch
600 g                   Zucchini
6 EL                     Olivenöl
300 g                   Kirschtomaten
4                           Eier
2 Becher             Crème fraîche (je 150g)
8 EL                     Milch
n. B.                     Salz und Pfeffer, Thymian, frische Petersilie
      
Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Minuten     

Koch-/Backzeit: ca. 30 Minuten

Tarte- oder Quicheform einfetten.
Porree putzen, der Länge nach aufschneiden, waschen, gut abtropfen lassen und in 2cm breite Streifen schneiden. Zucchini in Würfel schneiden.
Olivenöl im Topf erhitzen. Porree bei schwacher Hitze zugedeckt etwa 5 Minuten dünsten. Zucchini und Thymian dazugeben und etwa 3 Minuten weiter dünsten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und abkühlen lassen. Kirschtomaten halbieren.
Für den Teig Mehl und Backpulver miteinander vermengen. Quark, Öl, Wasser, Salz und Zucker dazugeben und zu einem Teig verarbeiten. Teig zu einer runden Platte ausrollen und in die Form geben. Teigboden mehrmals mit einer Gabel einstechen. Zucchinigemüse auf dem Teig verteilen. Eier, Crème fraîche und Milch verquirlen, mit Salz und Zucker würzen und auf das Gemüse gießen. Tomaten mit der Schnittfläche nach oben auf dem Gemüse verteilen. Bei etwa 180 Grad 30 Minuten backen.
Der Gemüsekuchen kann kalt oder warm, mit Petersilie garniert, serviert werden.

Guten Appetit!

Dattel-Safran-Risotto

Dattel - Safran - Risotto
      orientalisch angehaucht, fruchtig

Zutaten für 4 Personen:

200 g       Risotto - Reis
200 g       Datteln, getrocknete
2               Zwiebeln
4               Zehen Knoblauch
2               Paprikaschoten
2               kleine Zucchini
100 ml     Weißwein
                 Gemüsebrühe
2               Prise Safran
2 Msp.     Kreuzkümmel
2 Msp.     Koriander
4 TL         Zitronensaft
1 TL         Zimtpulver
                 Salz und Pfeffer
etwas       Butter

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Minuten
Kochzeit: ca. 20 Minuten  

Zwiebel, Knoblauch, Paprika und Zucchini klein würfeln.
In der Butter anschwitzen. Den Reis dazugeben, kurz anbraten, dann mit Weißwein ablöschen. Brühe hinzugeben (zum Verhältnis Reis: Brühe: bitte die Angaben auf der Reispackung beachten).

Mit Safran, Kreuzkümmel, Koriander, Zitronensaft, Zimt, Salz und Pfeffer würzen. Nach 2 - 3 Minuten die gewürfelten Datteln hinzufügen. Den Risotto regelmäßig umrühren. Er ist fertig, wenn die Flüssigkeit aufgesogen und der Reis weich ist.

Guten Appetit!

Brokkoli-Sellerie-Auflauf

Brokkoli-Sellerie-Auflauf

Zutaten für 4 Personen:

400g         Brokkoli
400g         Knollensellerie
300g         Schmand
150g         Käse, z.B. Gouda
2 TL          Gemüsebrühe
etwas        Orangensaft
2 TL          Salz
 n. B.         Kräuter

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Minuten  
Koch-/Backzeit: ca. 15 Minuten

Brokkoli kalt abwaschen und die Röschen zerlegen. Knollensellerie schälen und würfeln. Ausreichend Wasser mit 2 TL Gemüsebrühe zum Kochen bringen, das Salz zufügen und die Brokkoliröschen und Selleriewürfel ca. 8 Minuten kochen. Anschließend absieben und kalt abschrecken. Das Gemüsewasser auffangen.

Schmand und die Kräuter (z.B. Kräuter der Provence) in eine Schüssel geben und mit einer halben Tasse Gemüsewassers 1 Minute lang verrühren und einen Schuss Orangensaft dazugeben.

Gemüse in eine Auflaufform geben, Schmandmischung darüber verteilen und den in Streifen geschnittenen Käse obendrauf verteilen. Bei 190° solange im vorgeheizten Ofen lassen, bis der Käse goldbraun ist. 

Guten Appetit!