Blaukraut – Lasagne

Zutaten
für 4 Personen:

1 kg          Blaukraut (1-2 Köpfe)
2               große rote Zwiebeln
200 g       Tofu
1               Flasche Rotwein, z.B.
                 Shiraz oder Merlot)
80 g         Buchweizen
2               säuerliche Äpfel
1 Glas      Preiselbeeren (250 g)
70 g         Rosinen oder Korinthen
200 g       Lasagneplatten
100 g       geriebener Käse
35 g         Sonnenblumenkerne
etwas       Rotweinessig
                 Salz und Pfeffer
                 Nelkenpulver
                 Öl
 evtl.         Zucker

Zubereitung
Arbeitszeit: ca. 85 Minuten
 
Den Kohl von den groben äußeren Blättern befreien, vierteln, den Strunk heraus schneiden, waschen und in feine Streifen schneiden. Die Zwiebeln klein schneiden, den Tofu würfeln.
Etwas Öl in einem großen Topf erhitzen. Erst den Tofu kross braten, danach die Zwiebeln hinzugeben und mitbraten, bis sie glasig sind, dann mit 500 ml Rotwein ablöschen. Das Blaukraut und den Buchweizen dazu geben und zugedeckt 15 - 20 Minuten köcheln lassen, bis alles bissfest ist.
Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in Stifte schneiden. Mit den Preiselbeeren und den Rosinen unter das Blaukraut mischen, weitere 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Nelkenpulver kräftig abschmecken, ggf. mit Zucker nachwürzen und anschließend einen Schuss Rotweinessig dazu geben, um eine nussige Note zu erreichen.
Eine Lasagneform einfetten und zuerst eine dünne Schicht Blaukraut einlegen, mit Lasagneplatten bedecken, einige Spritzer Rotwein hinzu geben, dann wieder Blaukraut, Lasagneplatten usw. bis alles aufgebraucht ist, dabei mit Blaukraut abschließen. Die Lasagne mit dem Käse und den Sonnenblumenkernen bestreuen und mit dem restlichen Rotwein beträufeln.
Die Form in der Mitte des vorgeheizten Backofens auf den Rost stellen und bei 200°C Ober-/Unterhitze oder 180°C Umluft 30 - 40 Minuten backen.

Guten Appetit!