Kartoffel-Spinat-Taler mit Zitronen-Kohlrabi

Zutaten für 4 Personen:

800 g     Kartoffeln, vorwiegend
               festkochende
800 g    Blattspinat
2            Knoblauchzehen
1            Zwiebeln
50 g       Mehl
80 g       Polenta
1             großer Kohlrabi
100 ml   Gemüsebrühe
50 ml     Sahne
1/2         Zitrone
              Salz und Pfeffer
              Currypulver
              Olivenöl

Zubereitung:
Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min.
 
Im Idealfall die Kartoffeln am Vortag ca. 20 Min. kochen, damit es am nächsten Tag schneller geht. Die Kartoffeln im noch heißen Zustand pellen.
Die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken und in etwas Öl anschwitzen. Den Spinat dazugeben, kurz mitdünsten und salzen. Dann auf einen Teller geben und abkühlen lassen.
Die Kartoffeln grob reiben und mit Salz, Pfeffer und Currypulver würzen. Den Spinat mit den Handen gut ausdrücken, sodass so viel Flüssigkeit wie möglich entweicht. Anschließend das Mehl, den Spinat und die Kartoffeln vermengen und gut verkneten. Die Polenta auf einen flachen Teller geben. Aus dem Kartoffelgemisch mittelgroße Taler formen und in der Polenta wenden, sodass beide Seiten damit bedeckt sind.
Den Kohlrabi schälen und in dünne Scheiben oder Stifte hobeln bzw. schneiden. Die Brühe und die Sahne dazugeben und das Ganze kurz aufkochen. Die Herdplatte auf kleinste Stufe stellen und köcheln lassen.
Währenddessen die Taler in viel Öl von beiden Seiten schön goldbraun anbraten und im Backofen warmhalten, bis alle Taler und der Kohlrabi fertig sind.
Die Kohlrabisauce mit dem Saft der Zitrone verrühren nach Belieben die Schale mit reinreiben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Alles zusammen auf flachen Tellern servieren.

Guten Appetit!