Bohnengratin mit Schafskäse

Bohnengratin mit Schafskäse

Zutaten für 4 Personen:

500 g Bohnen
2 Zweige Bohnenkraut
Salz
2 milde weiße oder rote Zwiebeln
400 g Tomaten
4 Zweige Thymian
1 TL Chiliflocken
200 g Schafskäse (Feta)
300 g Joghurt
1 EL Olivenöl
1 Eigelb

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Minuten Backzeit: ca. 30 Minuten

Die Bohnen waschen und die Enden abschneiden. Die Bohnen in etwa 3 cm lange Stücke schneiden. Das Bohnenkraut kalt abspülen. Wasser zum Kochen bringen und salzen. Bohnen und Bohnenkraut einrühren und zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 7 Min. garen. In einem Sieb kalt abschrecken und abtropfen lassen, Bohnenkraut entfernen.
Inzwischen die Zwiebeln schälen, achteln und in feine Streifen schneiden. Die Tomaten waschen und je nach Größe vierteln oder achteln. Den Thymian kalt abspülen und trocken schütteln, die Blättchen von den Zweigen streifen.
Den Backofen auf 220° vorheizen. Die Bohnen mit Zwiebeln, Tomaten, Thymian und Chiliflocken mischen und mit Salz abschmecken. In eine flache ofenfeste Form verteilen.
Den Schafskäse zerkrümeln und mit dem Joghurt fein pürieren, Olivenöl und Eigelb dazugeben und mit Salz abschmecken. Die Käsemasse auf den Bohnen verteilen. Das Gratin im Ofen (Mitte) etwa 30 Min. backen, bis die Oberfläche schön gebräunt ist.
Dazu passen Kartoffeln oder einfach nur Brot.

Guten Appetit!

Wassermelone

Sommerlicher Wassermelonen-Gurken Salat

Zutaten für 4 Personen:

1 Salatgurke
500g Wassermelone
1 EL Rapsöl
1 EL Zitronensaft
1 TL Honig
Salz und Pfeffer
Cayennepfeffer
etwas frisch gehackter dill

Zubereitung

Die Gurke waschen und schälen, dann längs vierteln, die Kerne entfernen und die Gurke in ca. 1 cm breite Stücke schneiden. Die Melone von der Schale befreien und die größeren Kerne entfernen. Das Fruchtfleisch würfeln.
In einer Salatschüssel das Öl mit Zitronensaft und Honig verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken. Den Dill unter die Salatsoße rühren. Die Melonen und Gurkenstückchen zur Soße geben und alles gut mischen. Kurz durchziehen lassen und nochmal abschmecken.

 

Wassermelone mit Feta

Zutaten für 4 Personen:

1 Wassermelone
1 Packung Schafskäse

Zubereitung

Einfach einzelne Stücke aus der Melone herausschneiden, in handliche Stücke würfeln und auf jedes Stück Melone ein wenig Feta legen. Hat man mehr Zeit, kann man ja auch wunderschöne Spieße daraus zaubern.

Guten Appetit!

Mairüben-Carpaccio mit Honig-Senf-Dressing

Mairüben-Carpaccio mit Honig-Senf-Dressing


Zutaten für 4 Personen:

1 Bund    Mairübchen
2 TL        Senf
1 1/2 TL  Honig
1             Schalotten
1 EL        Weißweinessig
2 EL        Balsamessig weißer
2 EL        Öl
3 EL        Wasser
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Minuten

Die Enden von den Mairüben abschneiden, schälen und in hauchdünne Scheiben schneiden. Fächerartig auf einer Platte oder einem Teller anrichten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Schalotte klein würfeln und alle Zutaten, bis auf das Öl, vermischen. Jetzt unter Rühren langsam das Öl einfließen lassen, bis eine sämige Konsistenz entsteht. Das Dressing über die gefächerten Mairüben träufeln und etwa 30 Minuten ziehen lassen.

Guten Appetit!

Couscous Salat

Couscous Salat

Zutaten für 4 Personen:

250g Couscous

125ml Gemüsebrühe

200g gehackte Tomaten

1 Bund Petersilie

1/2 Bund Frühlingszwiebeln

1/2 Bund frische Minze

1 rote Paprikaschote

ca. 5 Cherrytomaten

200g Kichererbsen

1/2 Salatgurke

2 EL Olivenöl

Salz

Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Minuten

Die Frühlingszwiebeln in kleine Ringe schneiden. Die Menge ungefähr dritteln. 1/3 der Frühlingszwiebeln zusammen mit dem Olivenöl in einen großen Topf geben und die Zwiebel glasig werden lassen. Die restlichen Fühlingszwiebeln kommen nachher roh in den Salat.

Den Zucker hinzufügen und karamellisieren lassen - Vorsicht, dass der Zucker nicht anbrennt. Das Zwiebel-Zucker-Öl Gemisch mit den Dosentomaten ablöschen. Nun auch die Gemüsebrühe hinzufügen und alles leicht ein paar Minuten köcheln lassen. Den Topf vom Herd nehmen und den Couscous hinzufügen, gut umrühren, Deckel drauf, quellen lassen - gelegentlich umrühren.

In der Zwischenzeit die Petersilie und Minze von den Stielen zupfen, waschen und klein hacken. Paprika, Cherrytomaten und Salatgurke in kleine Stücke schneiden. Die Kichererbsen waschen und abtropfen lassen. Der Couscous sollte mittlerweile weich sein und die Flüssigkeit weitestgehend aufgesogen haben. Den Couscous zum Abkühlen in eine hohe Salatschüssel geben und immer wieder umrühren. Wenn der Couscous abgekühlt und leicht krümelig ist, alle vorbereiteten Zutaten untermischen. Pfeffern und nachsalzen nach belieben.

Tipp: Man kann die Petersilie auch in der Pfanne in Öl knusprig anbraten. Dann auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Guten Appetit!

Brokkoli-Risotto mit roten Linsen

Brokkoli-Risotto mit roten Linsen

Zutaten für 4 Personen:

3              Zwiebeln

1              Knoblauchzehe

3 EL        Olivenöl

1/4 TL     Sambal Oelek

150 g      Risottoreis

3/4 Liter Gemüsebrühe

500 g      Brokkoli

150 g      rote Linsen

1 Bund   Basilikum

Salzwasser

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 80 Minuten

Zwiebeln und Knoblauch pellen. Die Zwiebeln fein würfeln, den Knoblauch sehr fein hacken. In 2 EL Olivenöl bei schwacher Hitze unter Rühren glasig anschwitzen. Sambal Oelek unterrühren.

Den Reis zugeben und unterrühren, bis er ganz von Fett überzogen ist. Die Gemüsebrühe heiß werden lassen und nach und nach dazugießen, bis der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat. Das Risotto zugedeckt bei schwacher Hitze insgesamt 45 Minuten ausquellen lassen und ab und zu durchrühren.

Inzwischen den Brokkoli in Röschen schneiden, größere Röschen zerteilen. Die dünnen Stiele in Scheiben schneiden. Dicke Stiele großzügig schälen und längs vierteln, dann ebenfalls in Scheiben schneiden.

Den Brokkoli und die roten Linsen in Salzwasser 3 Minuten kochen und durch ein Sieb abgießen. Unter den noch leicht flüssigen Reis mischen und 2 Minuten durchziehen lassen.

Die Basilikumblätter abzupfen und im restlichen Öl wenden. Unter das Risotto mischen und sofort servieren.

Guten Appetit!

Schafskäse - Zucchini - Quiche

Schafskäse - Zucchini - Quiche

Zutaten für 4 Personen:

Für den Teig:

130 g         Mehl
20 g           Parmesan, gerieben
1/2 TL        Salz
65 g           Butter
1 Ei
n. B. Kräuter der Provence
Für den Belag:
1               Zucchini
2               Eier
150 g         Schafskäse
30 g           Sonnenblumenkerne
15 g           Parmesan, gerieben
75 g           saure Sahne
etwas Öl

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30. Minuten

Für den Teig alle Zutaten miteinander verkneten, eine Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Zucchini längs vierteln und in Scheiben schneiden, diese in etwas Öl in einer Pfanne anbraten, abkühlen lassen.
Den Teig etwas größer als die Springform ausrollen und in die Springform legen, einen Rand formen, diesen gut am Springformrand fest drücken (fetten der Form ist nicht notwendig). Im vorgeheizten Ofen bei 170°C (Umluft) ca. 20 Minuten backen, bis der Boden schön gebräunt ist.
In der Zwischenzeit die Eier trennen, die Eiweiße steif schlagen. Den Schafskäse in kleine Würfel schneiden und mit Eigelben, saurer Sahne, Parmesan und Sonnenblumenkernen verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Kräutern der Provence würzen. Zum Schluss die Zucchinischeiben und den Eischnee unterheben.
Die Springform aus dem Ofen holen und die Schafskäsemasse gleichmäßig darauf verteilen. Für weitere 20 Minuten bei 170°C (Umluft) backen, bis das Ei gestockt ist und die Oberfläche eine schöne braune Farbe angenommen hat.