Unsere Angebote

DSCI0051  P1080617 P1040294  P1100057  P1110642 P1130048 P1130138 Zelte P1130597 P1130442


Voltigieren

Voltigieren ist ein Gruppensport, bei dem alleine, zu zweit oder auch zu dritt akrobatische Übungen auf dem Pferd ausgeführt werden. Es geht um Spaß an der Bewegung mit anderen Kindern oder auf und mit dem Pferd. Ohne Druck sollen spielerisch motorische Fähigkeiten, Teamwork, Konzentration und Geschicklichkeit gefördert und geschult werden. Die Kinder erleben sich dabei als Teil einer Gruppe. Sie erlernen den Umgang mit dem Pferd und machen auf dessen Rücken erste Bewegungserfahrungen.


Reiten

Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde!
Was fressen Pferde und wie schlafen sie? Brauchen Pferde Freunde und wie kommunizieren sie untereinander? Wie gehe ich als Mensch mit ihnen um? Wer das schon immer wissen wollte ist bei uns genau richtig. Zusammen lernen wir, welche Bedürfnisse Pferde haben. Mit uns könnt ihr erste Kontakte zu unseren Ponys knüpfen, sie pflegen und versorgen. Wir zeigen euch, wie das Pferd euer Freund wird, euch folgt und sich von euch führen und reiten lässt. Dazu nutzen wir unseren Reitplatz oder unternehmen zusammen schöne Ausritte.

Zwergal-Reiten


Pferde üben auf Kinder eine große Faszination aus. Wir wollen versuchen spielerisch ein Vertrauensverhältnis zwischen Tier und Kind aufzubauen. Der Kontakt und Umgang mit Pferden fördert viele Sozialkompetenzen der Kinder, unter anderem Selbstvertrauen, Verantwortungsbewusstsein, Motorik, etc. Ohne Zwang können sich die Kinder hier den Pferden nähern, sie pflegen, versorgen und erste Bewegungserfahrungen auf deren Rücken sammeln.

 

Erlebnisnachmittage


Unsere Erlebnisnachmittage finden regelmäßig im Jahr statt und stehen immer unter einem anderen Motto. Sie sollen eine Möglichkeit bieten die große Vielfalt des Erlebnis Naturgartens kennenzulernen. Ausflüge mit unseren Ponies, Lagerfeuer selber machen, Grillen, Ernten, usw. Hier können Groß und Klein einiges Erleben.



Eltern-Kind Gruppe Naturgarten (1,5-3 Jahre)

Gemeinsam erkunden wir die Gärtnerei und lernen dabei die verschiedenen Tiere und Pflanzen unseres Hofes kennen. Tatkräftig können schon die kleinsten beim Füttern und versorgen der tierischen Bewohner helfen. Eier selber sammeln, ein Pony putzen und reiten und Karotten frisch aus dem Boden ziehen, sollen den Erfahrungsschatz der Kinder erweitern. Danach entspannen wir uns bei einer selbst geernteten Brotzeit auf unserem Spielplatz und lassen dort den Vormittag gemütlich ausklingen.


Schulklassenführungen

Damit Schülerinnen und Schüler die Produktion unserer Lebensmittel und damit Landwirtschaft, Natur und Umwelt besser begreifen können, hat das Bayrische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten das Programm Erlebnisbauernhof ins Leben gerufen. Da wir diese Initiative für sehr sinnvoll halten machen wir mit! Das heißt ihr könnt mit eurer Schul- oder Kindergartenklasse zu uns kommen und einen Vormittag mit uns die Gärtnerei erkunden.

Wir bieten dazu verschiedene Projektthemen an:

  • Nützlinge/Schädlinge:Tierische Helfer im Ökolandbau
Einsatz von Nützlingen im Ökolandbau, Kennenlernen verschiedener Nützlinge und Schädlinge, Genauere Beleuchtung des Begriffs Nützlings/Schädlings, Expedition mit Lupe in der Gärtnerei,
Steckbriefe Marienkäfer, Ohrwurm, Schwebfliege und Florfliege. Bau eines Insektenhotels. (Das fertige Insektenhotel kann gegen einen kleinen Unkostenbeitrag von 15 € mitgenommen werden)

  • Haus u. Nutztierhaltung: von glücklichen Hühnern und Kaninchen
Besuch bei den Tieren des Hofes, Diskussion Haustier/Nutztier Unterscheidung,
Arbeitsauftrag „wie werden Tiere auf dem Biobauernhof gehalten“, Tierquiz, Gehegebau- konventionelle Tierhaltung im Vergleich

  • Faszination Pflanze:vom Samen zur Nutzpflanze
Bau und Funktion der Pflanze, Eigenschaften und Lebensräume von Pflanzen, Nutzpflanzen: Essbare Pflanzen und deren Besonderheiten, Unterschiede von Ökolandbau und konventionellem Anbau, Pikieren, Topfen, Pflanzen – erste Schritte zum eigenen Gemüse, Anbau einer eigenen Kultur zum Mitnehmen

  • Mutter Erde: gesunder Boden/gesunde Pflanzen

Bodenentstehung, Struktur der Böden, Bodenprofile selbst erstellen, Eigenschaften verschiedener Böden entdecken, Bodenfruchtbarkeit: Was macht den Boden fruchtbar und wieso ist das wichtig, Wie kann man Fruchtbarkeit erhalten


Kräuterführung

Schon das Ankommen im Naturgarten kann ihnen helfen, den Alltag der Woche hinter sich zu lassen, und bewusst ins Wochenende zu starten. Bei einem Spaziergang lernen Sie heimische Wildkräuter kennen und erfahren mehr über ihre kulinarische Verwendung und ihre kulturhistorische Bezüge. Eine kleine geschmackvolle Verkostung bietet ihnen einen geselligen Ausklang, bei dem Sie die besondere Atmosphäre der Gegend genießen und die Seele baumeln lassen können...

Ferienlager im Naturgarten Schönegge

2002 fand das erste Zeltlager im Naturgarten statt, gezeltet wurde mit fünf Kindern und einem Betreuer auf einem Stückchen Wiese. Initiiert wurde es damals vom Tagwerk Förderverein, der sich im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit für die Sensibilisierung zu ökologischen Themen einsetzt (vgl. http://www.tagwerk.net/ueber-uns_verein.html). Noch heute arbeiten wir gerne mit dem Verein zusammen, und richten jedes Jahr zwei - drei Lager gemeinsam aus.

Seit 2010 werden wir auch von einem weiteren Träger, der Stadtjugendpflege Freising, unterstützt, und bieten für die Freisinger Kinder und Umgebung zwei weitere Ferienlager an. (vgl. http://www.juz-spielbus.de/juz-spielbus-dateien/diestadtjupflverwaltg/verwaltungsseiten/homekonzeption/verwaltg.html).

Insgesamt gibt es jedes Jahr fünf verschieden Ferienlager in den Oster- Pfingst- und Sommerferien.

Unterkunft:

in unserer Schule (Frühling)

unser schöner großer Seminarraum dient uns in der kalten Jahreszeit zum Übernachten, tagsüber können wir das geräumige Klassenzimmer des BIG s nutzen, außerdem bietet uns das Schulgebäude eine große Küche mit Sitzplätzen und drei Toiletten und Duschen.

auf unserem Zeltplatz (Sommer)

hier können wir auf den drei Terrassen unter den Obstbäumen unsere Zelte aufschlagen, eine große rustikale Küche, und ein Unterstand bietet uns Platz zum Kochen und Essen, ebenso vorhanden sind jeweils zwei Toiletten für Jungen und Mädchen sowie zwei Duschen. Natürlich gibt es auch eine gemütliche Lagerfeuerstelle. Das Highlight des Platzes ist unser Pizzaofen, der uns immer wieder mit leckerer Holzofenpizza verwöhnt.


Verpflegung:

biologisch, vegetarisch, selbst geerntet und gekocht

Natürlich verpflegen wir uns rein biologisch von den Produkten unseres Hofladens und dem Gemüse unserer Felder. Brot bekommen wir immer frisch vom Bio-Bäcker.N ach Möglichkeit der Saison, sollen die Kinder die Feldfrüchte selber ernten und dann frisch zubereiten. So schmeckt´s am besten.


Termine 2016:

Osterferien: 21.03.16-25.03.16

Pfingstferien: 15.05.16-21.05.16 und 22.05.16-28.05.16

Sommerferien: 31.07.16-06.08.16 und 07.08.16-13.08.16


Was wird gemacht:

Basteln, Spielen, Kochen, Ernten, Singen, Rätseln, Reiten, Geschichten erzählen, zum Baden fahren, Tiere versorgen, neue Sachen Lernen, Frei sein, leckeres Essen genießen, Tiere streicheln und die Natur mit allen Sinnen entdecken.


Teilnehmer:

Kinder und Jugendliche von 6-14 Jahren (je nach Angebot)

zwischen 15 und 30 Teilnehmer (je nach Angebot)

 

Sonstige Angebote

Gerne richten wir auch für Sie einen individuellen Erlebnistag/ -nachmittag aus. Bitte kontaktieren Sie uns und wir erstellen gemeinsam ein Programm ein passendes Programm für Sie.

(Gemüse selber Ernten, Lagerfeuer, Ponyreiten, Kutschfahrten, Kochkurse, Lehmofenpizza backen, Tiere füttern und streicheln, erlebnispädagogische Spiele, Nutzung unseres schönen Zeltplatzes und Spielplatzes, und vieles mehr...